• Laie ist ist eine Person, die weder ELEKTROFACHKRAFT noch ELEKTROTECHNISCH UNTERWIESENE PERSON ist. Dem ELEKTROTECHNISCHEN LAIEN sind elektrotechnische Arbeiten untersagt.
     
  • Elektrotechnisch unterweisene Person (EuP) ist eine Person, die durch eine ELEKTROFACHKRAFT über die ihr übertragenen Aufgaben und die Gefahren bei unsachgemäßem Verhalten unterrichtet, erforderlichenfalls angelernt und über die notwendigen Schutzeinrichtungen und Schutzmaßnahmen belehrt wurde. ELEKTROTECHNISCH UNTERWIESENE PERSONEN arbeiten grundsätzlich unter Leitung und Aufsicht einer Elektro-fachkraft.
     
  • Elektrofachkraft ist, wer aufgrund seiner fachlichen Ausbildung, Kenntnisse und Erfahrungen sowie Kenntnis der einschlägigen Bestimmungen die ihm übertragenen Arbeiten beurteilen und mögliche Gefahren erkennen kann. Die fachliche Qualifikation der Elektrofachkraft wird im Regelfall durch den erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung als Ingenieur, Meister, Geselle, Facharbeiter innerhalb des Berufsfeldes Elektrotechnik nachgewiesen. Zur Beurteilung der fachlichen Ausbildung kann auch eine mehrjährige Tätigkeit auf dem betreffenden Arbeitsgebiet herangezogen werden.
     
  • Verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) ist, wer als Elektrofachkraft die Fach- und Aufsichtsverant wortung übernimmt und vom Unternehmer damit beauftragt ist.

Sicherheit zum Nachschlagen